Trezor und Krypto-Börse BTC Direct starten besondere Zusammenarbeit

SatoshiLabs, der Hersteller der weltberühmten Trezor-Hardware-Wallets, gab heute eine neue Zusammenarbeit mit der niederländischen Krypto-Börse BTC Direct bekannt. Diese Partnerschaft ermöglicht es Nutzern aus Europa mit den Trezor-Hardware-Wallets, Kryptowährungen direkt bei der Börse zu kaufen.

Zusammenarbeit für den einfachen Kauf von Kryptowährungen

BTC Direct ist die einzige große Krypto-Börse, mit der Trezor in Europa zusammenarbeitet. „Wir glauben, dass Bequemlichkeit nicht auf Kosten der Sicherheit gehen muss. Deshalb arbeiten wir mit BTC Direct zusammen. Die sichere Umgebung von Trezor und die Unkompliziertheit von BTC Direct ermöglicht es Benutzern, Kryptowährungen direkt mit ihrem Wallet zu kaufen“, sagt Marek Palatinus, der Geschäftsführer von SatoshiLabs.

Da die Trezor-Wallets die Empfängeradressen der Benutzer automatisch eingeben, ist es nicht mehr notwendig Adressen manuell einzugeben. Dies macht den Kauf von Bitcoin sicherer denn je.

Die Integration von BTC Direct in die Trezor-Wallets bedeutet, dass Bitcoin und eine Auswahl von Altcoins mit lokalen Zahlungsmethoden erworben werden können. In ganz Europa können Zahlungen per SEPA-Überweisung und per Kreditkarte vorgenommen werden. In einigen Ländern stehen auch regionale Zahlungsmethoden wie SOFORT, iDeal, EPS oder Bancontact zur Verfügung. Dadurch wird der Kauf von digitalen Coins noch einfacher. Davy Stevens von BTC Direct erklärt:

„Benutzer müssen ihren Trezor nur einmal mit BTC Direct verbinden. Der nächste Schritt ist ähnlich wie ein Plug-and-Play-Erlebnis, um Bitcoin sicher auf Ihrem Trezor zu verwalten.“

SatoshiLabs und BTC Direct

SatoshiLabs wurde 2013 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Tschechischen Republik. Das erste Produkt des Unternehmens war das weltweit erste Hardware-Wallet für Kryptowährungen. Das Flaggschiffmodell, der Trezor T, führte neue Features wie Sicherheitsmaßnahmen oder einen Touchscreen ein. SatoshiLabs ist auch für über 22 innovative Sicherheitsstandards für die gesamte Branche wie den Recovery Seed, die Passphrase oder das Shamir Backup, verantwortlich. Davon profitiert die ganze Branche, denn diese Maßnahmen machen den Umgang mit Kryptowährungen sicherer.

BTC Direct aus den Niederlanden ist eine der ältesten und größten Krypto-Börsen in Europa. Mehr als 500.000 Europäer kaufen und verkaufen ihre digitalen Coins bei BTC Direct. Bei dem Unternehmen sind mehr als 30 Fachleute angestellt, die sich alle bestens mit Bitcoin auskennen. Außerdem ist BTC Direct das erste Unternehmen der Welt, in dem Mitarbeiter ihr Gehalt in Bitcoin erhalten können.

Wollen Sie mehr wissen? Lesen Sie hier mehr darüber.

Image via Unsplash

Check Also

Täglich sind über eine Million Bitcoin-Adressen aktiv

Zum ersten Mal seit Januar 2018 gibt es auf dem Bitcoin-Netzwerk täglich über eine Million …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.