Peter Brandt: Bitcoin ist keine Investition, sondern eine Versicherung

Seit Jahren wird darüber diskutiert, wie man Bitcoin am besten einstufen könnte. Einigen Anlegern zufolge ist Bitcoin eine risikoreiche Investition. Andere dagegen denken, dass Bitcoin ein sicherer Hafen in Zeiten der Krise ist. Experten Peter Brandt zufolge liegt die Wahrheit näher an der zweiten Option.

Gold und Bitcoin sind Versicherungen in schlechten Zeiten

Auf Twitter brachte Brandt seine Gedanken zu dem Thema zum Ausdruck: „Meiner Ansicht nach sollten Sie wertvolle Metalle (Gold und Bitcoin) als Versicherung gegen Katastrophen betrachten, nicht als Investition. Dafür wird eine Prämie gezahlt, in der Hoffnung, dass die Versicherung nie notwendig wird. Aber falls notwendig, ist der Besitzer vor dem schlimmsten Fall geschützt.“

Bitcoin und Gold erholen sich nach Kurseinbruch

Anfang März sind sowohl der Bitcoin- als auch der Goldkurs deutlich gesunken. Nun scheint sich die Lage wieder etwas zu beruhigen. Seitdem Tiefpunkt vom 13. März konnte der Bitcoin-Kurs bis zu 72 Prozent zulegen. Bei Gold läuft es ebenfalls nicht schlecht, der Kurs konnte nach dem Einbruch von Bitcoin rund drei Prozent steigen. Hierunter sehen Sie die Kursbewegungen von Bitcoin in Grün und die von Gold in Orange.

Ist Bitcoin eine sichere Anlage?

Dass Anleger die Sicherheit von Bitcoin infrage stellen, ist nicht seltsam. In den vergangenen Wochen zeigte der Kurs gemischte Signale. In der Grafik sehen Sie den Kurs von Bitcoin (grün) und den von Futures des Dow Jones (orange). Mit diesen Futures können Sie auf die Entwicklung des amerikanischen Aktienmarktes spekulieren. Dies geht sogar, wenn die Börse geschlossen ist. Diese Grafik bietet Ihnen also mehr Informationen als der normale Index des Dow Jones, der abends und am Wochenende geschlossen ist.

Vom 16. bis zum 18. März bewegte sich der Bitcoin-Kurs so, wie man es sich von einer sicheren Anlage wünschen würde. Während der Aktienmarkt rote Zahlen schrieb, konnte der Bitcoin-Kurs steigen. Am 23. März änderte sich die Lage, als die amerikanische Notenbank ankündigte, die Wirtschaft mit einem Milliardenpaket zu unterstützen. Neben dem Aktienmarkt konnte auch Bitcoin davon profitieren. In der letzten Woche konnte der Preis Coinmarketcap zufolge auf bis zu 6.800 Dollar steigen. Momentan wird Bitcoin jedoch für einen Preis von rund 6.173 Dollar gehandelt.

Image via Unsplash

Check Also

5 Millionen Menschen verwenden den Brave Browser jeden Tag (BAT)

Die Betreiber des Browsers Brave haben neue Angaben zu ihren Nutzerzahlen gemacht. Im Mai dieses …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.