JP Morgan will mit Ethereum-Unternehmen Consensys fusionieren

JP Morgan erwägt eine Fusion mit dem in New York ansässigen Blockchain-Unternehmen Consensys. Beide Unternehmen haben in der Vergangenheit bereits zusammengearbeitet und entwickeln Technologieansätze für Ethereum.

JP Morgans Tochtergesellschaft Quorum

Reuters berichtete zuerst über diese Nachricht. In dem Bericht heißt es, dass es um eine Tochtergesellschaft von JP Morgan mit dem Namen Quorum geht. Außerdem schrieb die Nachrichtenwebseite, dass der Deal noch nicht in trockenen Tüchern ist.

Die Tochtergesellschaft verwaltet momentan das Interbank Information Network (INN). Dabei handelt es sich um ein Zahlungsnetzwerk, welches aus über 300 Banken besteht. JP Morgan, die größte Bank der Vereinigten Staaten, erklärte in der Vergangenheit, dass sie mithilfe von Quorum eine eigene digitale Währung mit dem Namen JP Morgan Coin auf den Markt bringen will. Diese Coin soll entwickelt werden, um Zahlungen mithilfe der Blockchain durchführen zu können.

Eine anonyme Quelle erklärte, dass die Fusion von Quorum und Consensys keine Auswirkungen auf IIN oder andere laufende Projekte haben wird.

Der richtige Zeitpunkt

Diese Nachricht ist aufgrund einer Vielzahl von Gründen interessant. Erst vor einigen Tagen kündigte Consensys eine interne Umstrukturierung an. Infolgedessen sollen 14 Prozent der Mitarbeiter entlassen werden.

Wie wird die Fusion aussehen?

Außerdem ist noch nicht klar, wie die Fusion im Detail ablaufen wird. Wird Consensys Quorum kaufen? Wird die Bank direkt bei Consensys einsteigen? Wie wird die Geschäftsbeziehung nach der Fusion aussehen?

Geschäftspartnerschaften sind an sich nicht außergewöhnlich, das Besondere an dieser ist jedoch, dass eine so große Bank wie JP Morgan sich an ein Krypto-Unternehmen wendet. Es scheint so als hätte die Bank das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten verloren und sucht diese nun in Krypto-Startups.

Image via Unsplash

Check Also

Knyazev: Investoren können besser Bitcoin als Gold kaufen

Anatoliy Knyazev ist der Mitgründer von EXANTE. Ihm zufolge können Anleger besser in Bitcoin als …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.