Viele Litecoin-Miner legten nach Block-Halbierung ihre Arbeit nieder

Am Montag, den 5. August 2019 fand die Block-Halbierung bei Litecoin statt. Das heißt, dass die Belohnung der Miner in Litecoin pro Block halbiert wurde. Viele Krypto-Fans freuen sich auf eine solche Block-Halbierung, da sie hoffen, dass der Preis durch die Veränderung des Angebots in die Höhe schießt.

Es gibt jedoch eine Kehrseite. Die Miner erhalten weniger Litecoin pro Transaktionsblock und machen dadurch weniger oder gar keinen Gewinn. Einige Miner der Kryptowährung haben deshalb aufgehört diese digital abzubauen und wandten sich nun anderen Kryptowährungen zu. Die Gesamtleistung der Rechenkraft im Litecoin-Netzwerk ist von 523 Terahashes pro Sekunde auf nur 295 Terahashes pro Sekunde gesunken. Allein im August verlor das Netzwerk mehr als 30 Prozent seiner Rechenleistung.

Mit Hashes pro Sekunde ist die Anzahl der Berechnungen pro Sekunde eines Computers oder Prozessors gemeint. Je höher diese Zahl ist, desto sicherer ist das Litecoin-Netzwerk. Mehr Hashes pro Sekunde bedeuten, dass es schwieriger ist, die Litecoin-Blockchain zu hacken.

Rekordhoch vor Block-Halbierung

Es fällt auf, dass ein Rekordhoch in der Rechenleistung bereits erreicht wurde, bevor die Halbierung bei Litecoin stattfand. Dieser Höchstwert von 523 Terahashes pro Sekunde wurde am Sonntag, den 14. Juli erreicht. Die Block-Halbierung fand erst am 5. August statt. Damals wurden bei Litecoin 458 Terahashes pro Sekunde gemessen. Nach der Block-Halbierung hörten viele Miner auf, die Kryptowährung abzubauen. Ein Erklärungsversuch lautet, dass viele Miner noch schnell Litecoin abbauen wollten, bevor die Belohnung halbiert wurde.

Was passierte nach der Block-Halbierung mit dem Kurs?

Der Hype um die Block-Halbierung bei Litecoin war in der ersten Jahreshälfte enorm. Litecoin war eine der leistungsstärksten Kryptowährungen in diesem Zeitfenster. Vom Tiefpunkt im Dezember 2018 bis zum Höchststand am 22. Juni ist der Kurs um mehr als 560 Prozent gestiegen! Der Preis konnte in dieser Zeit von 19,66 auf 128,52 Euro steigen.

Dieser Höhenflug hielt jedoch nicht lange an. Am 23. Juni begann der Kurs zu fallen. Am 29. August war die Coin nur noch 56,30 Euro wert. Das ist ein Rückgang von mehr als 56 Prozent. Momentan wird eine Litecoin für einen Preis von 63,72 Euro gehandelt.

Image via Unsplash

Check Also

Antonopoulos hält Googles Quantencomputer für keine Gefahr für Kryptowährungen oder BTC

Google ließ verlauten, dass der Konzern hinter der Suchmaschine an der Entwicklung eines Quantencomputers arbeitet. …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.